UNBEDINGT GEWINNEN

Lübbecke (wib). Überhaupt nicht rund läuft es beim TuS Nettelstedt II. Der Landesligist ist seit vier Spielen ohne Sieg, was sich am Samstag im Heimspiel gegen Spvg Versmold ändern soll. "Wir wollen unbedingt beide Punkte", betont Trainer Matthias Möller, der auch zuversichtlich in die erste Partie nach der Herbstpause beim TuS Spenge II gegangen war.

Weiterlesen: UNBEDINGT GEWINNEN

Heimsieg gegen BSC Blasheim II

TuS Nettelstedt - BSC Blasheim II 2:1 (1:1). Malte Jan Schnau brachte die Hausherren nach zehn Minuten in Führung. In der 38. Minute egalisierte Markus Berger den Rückstand. Erneut Malte Jan Schnau war dann der Sieggarant der Witte-Elf, als er in der 80. Minute den Heimsieg unter Dach und Fach bringen konnte.

Quelle: Neue Westfälische Lübbecke

FRAUEN-VERBANDSLIGA: TuS Nettelstedt 25:31 gegen Wettringen

Lübbecke (rath). Nichts zu holen gab es für TuS Nettelstedt II im Heimspiel gegen Vorwärts Wettringen. "Das war jetzt schon die vierte Mannschaft aus der Spitzengruppe gegen die wir antreten mussten", stellte Trainer Sebastian Winkler fest.

Weiterlesen: FRAUEN-VERBANDSLIGA: TuS Nettelstedt...

Die ersten Punktefür Nettelstedt II

Lübbecke (rath). Nettelstedt II hat am fünften Spieltag der Frauenhandball-Bezirksliga das dringend benötigte Erfolgserlebnis gefeiert. Nach zuletzt drei knappen Niederlagen setzte sich die Verbandsligareserve im Heimspiel gegen Löhne-Obernbeck durch.

Weiterlesen: Die ersten Punktefür Nettelstedt II

Heimsieg gegen HSG

TuS Nettelstedt III - HSG Espelkamp-Fabbenstedt 31:23 (13:9). HSG-Trainer Thorsten Meyer konnte zum ersten Mal in der Spielzeit auf die Achse Ralf Schnitker/ Felix Krucke zurückgreifen, musste sich aber über "Chancen über Chancen", ärgern, die seine Mannschaft vergab. "Da waren mindestens 30 Fahrkarten dabei, außerdem haben wir fünf Siebenmeter ausgelassen", schimpfte Meyer.

Weiterlesen: Heimsieg gegen HSG

Sich selbst durch Zeitstrafen geschwächt

LANDESLIGA: TuS Nettelstedt II 28:30 in Spenge

Lübbecke (rath). TuS Nettelstedt II wartet nach der 28:30 (11:16)-Niederlage bei TuS Spenge II seit Anfang September auf einen doppelten Punktgewinn in der Handball-Landesliga. "Das war eine völlig verkehrte Einstellung", vermisste Trainer Matthias Möller in der ersten Halbzeit die Motivation seiner Schützlinge.

Weiterlesen: Sich selbst durch Zeitstrafen geschwächt

Heimspiel gegen Vorwärts Wettringen

Heimrecht genießt der TuS Nettelstedt, der am Samstag ab 17.15 Uhr Vorwärts Wettringen erwartet. Auch diese Aufgabe ist anspruchsvoll, denn Wettringen hat seine drei bisherigen Begegnungen allesamt gewonnen. Da muss die Mannschaft Sebastian Winklers schon einen einen Sahnetag erwischen, um die Chance auf den zweiten Saisonsieg zu haben.
Quelle: Neue Westfälische Lübbecke

Abteilungsversammlung Handball

Liebe Sportkameraden,
 
zu der diesjährigen Abteilungsversammlung sind alle Mitglieder der Handballabteilung des TuS Nettelstedt herzlich eingeladen. Die Versammlung findet am Freitag, 24.10.2014 um 20:30 Uhr im Sporthalle Nettelstedt statt.
 

Weiterlesen: Abteilungsversammlung Handball

Kantersieg gegen SuS Holzhausen II

SuS Holzhausen II - TuS Nettelstedt 0:7 (0:1). Zur Pause führte die Witte-Truppe nach einem Treffer von Frederik Kleimann (33.). Nach dem 0:2 durch Rafael Emilio Torres Pimenta brachen die Gastgeber völlig ein (51.). Julian Hölzermann, erneut Torres Pimenta, Frederik Kleimann und Doppeltorschütze Jan Malte Schnau sorgten für den Kantersieg.

TuS Nettelstedt I siegt 7:0

SuS Holzhausen II - TuS Nettelstedt 0:7 (0:1)
(Kru/fk)
Während die Partie in der ersten Hälfte noch über weite Strecken ausgeglichen war, brachen die Gastgeber in Halbzeit zwei zunehmend ein. Frederik Kleimann hatte die Gäste zur Pause mit 1:0 in Führung gebracht (33.). Rafael Emilio Torres Pimenta traf mit einem sehenswerten Distanzschuss zum 2:0 (51.). Nachdem Julian Hölzermann auf 3:0 erhöht hatte, wehrte sich der SuS kaum noch und die Gäste bestimmten
das Spiel. Pimenta baute die Führung zum 4:0 aus (68.), bevor Malte Schnau (74., 85.) und Kleimann (82.) den Kantersieg perfekt machten.
 
Quelle: Westfalen-Blatt Nr. 237

H_2.Herren_leer_bild