HANDBALLKISTE: Drei Endspiele für Frauen-Verbandsligist Nettelstedt

Lübbecke (wib). "Für die Mannschaft war es wichtig, ein Erfolgserlebnis zu haben", stellte Jens Schöngarth fest. "Es ist wie in der Bundesliga: Wenn man länger nicht gewonnen hat, macht der Kopf zu. Da wirkte der Ausgleichstreffer kurz vor Schluss erlösend", sagte der Nationalspieler, der den Frauenhandball-Verbandsligisten TuS Nettelstedt am Sonntag beim 21:21 gegen den Nachbarn Eintracht Oberlübbe auf der Bank unterstützte.

TuS Nettelstedt II - HSG Espelkamp-Fabbenstedt 26:26 (16:16). Ein weiterer wichtiger Punkt auf dem Weg zum angestrebten Klassenverbleib. Allerdings ein teuer bezahlter, denn rund 20 Minuten vor Schluss schied Claudia Hucke auf Nettelstedter Seite mit einer Fußverletzung aus. Wie schwer die ist und ob »Claudi« länger ausfällt, steht noch nicht fest. Zum Zeitpunkt ihres Ausscheidens lagen die Gastgeberinnen mit drei Toren (17:20) hinten. Und da man ohnehin nicht in Bestbesetzung angetreten war, schienen nun alle Felle davonzuschwimmen.

Lübbecke (mim). Der TuS Nettelstedt II kassierte eine klare Niederlage.

TuS Porta Barkhausen - TuS Nettelstedt II 8:1. Auch wenn Spitzenspielerin Iris Drees erstmals in der Rückrunde zum Einsatz kam, war das Kreisderby eine klare Angelegenheit für Barkhausen. Durch die Niederlage stehen die Nettelstedterinnen auch rechnerisch als erster Absteiger fest. In Barkhausen war es Iris Drees, die für den Nettelstedter Ehrenpunkt sorgte.

Quelle: Neue Westfälische Lübbecke

In Rahden geht's weiter
Altkreis Lübbecke(Kru). Rahden und Levern sind die Schauplätze der Viertelfinals in den fünf Wettbewerben der Altliga-Hallenmeisterschaft. Am kommenden Samstag steigen die ersten Partien in Rahden, eine Woche später die noch ausstehenden in Levern. Am 21. März werden dann im Rahmen des Halbfinaltages in Hüllhorst die Endspielteilnehmer ermittelt. Der große Finaltag steigt dann am Samstag, 28. März, in der Lübbecker Kreissporthalle.

Handball-Landesliga: Nettelstedt II 34:31 gegen Spenge II
Nettelstedt(Kru). Nicht schön, aber erfolgreich: Handball-Landesligist TuS Nettelstedt II hat gegen Kellerkind TuS Spenge II einen 34:31 (18:15)-Arbeitssieg gelandet. Bitter allerdings der Beigeschmack, denn »Basti« Winkler zog sich erneut einen Nasenbeinbruch zu.

Fauen-Verbandsliga: Nettelstedt - Oberlübbe 21:21

Nettelstedt(mas). Ein durchgehend ausgeglichenes Spiel ist mit dem passenden Ergebnis zu Ende gegangen. Die Verbandsliga-Handballerinnen des TuS Nettelstedt und von Eintracht Oberlübbe haben sich mit einem 21:21 (11:10) voneinander getrennt.

LANDESLIGA: TuS Nettelstedt II mit 34:31-Arbeitssieg gegen TuS Spenge II

Lübbecke-Nettelstedt (rath). "Das war nicht gerade schön anzusehen. Den Sieg haben wir uns erarbeitet", kommentierte Michael Jankowski, Trainer des Handball-Landesligisten TuS Nettelstedt II nach dem 34:31 (18:15) gegen TuS Spenge II. Überschattet wurde der achte Saisonerfolg allerdings durch eine erneute Verletzung von Sebastian Winkler.

Lübbecke (rath). TuS Nettelstedt II blieb auch im Derby gegen Espelkamp-Fabbenstedt ungeschlagen, kassierte in der letzen Minute aber den 26:26-Ausgleich.

FRAUEN-VERBANDSLIGA: Nettelstedt 21:21

Lübbecke (wib). Der TuS Nettelstedt beendete seine Minusserie von 0:20 Punkten mit einem 21:21 im Derby gegen Eintracht Oberlübbe. Annalena Brune erzwang mit einem entschlossenen Konter kurz vor Schluss den Ausgleich. Da die Konkurrenz (1. HC Ibbenbüren, HT SF Senne) gewann, rutschte der TuS Nettelstedt dennoch auf den letzten Platz der Frauenhandball-Verbandsliga.

FRAUENHANDBALL: Heimspiele am Sonntag

Lübbecke (wib). Für den TuS Nettelstedt rückt die entscheidende Saisonphase im Kampf um den Klassenerhalt näher. Am Sonntag erwartet die Mannschaft im Nachbarschaftsderby der Frauenhandball-Verbandsliga Eintracht Oberlübbe. Ebenfalls am Sonntag tritt die HSG Hüllhorst gegen SC Westfalia Kinderhaus an. Die Hinrundenspiele beider Mannschaften gingen klar verloren.


H_2.Herren_leer_bild