Notti in überragender Form

Am letzten Samstag gegen den VfL Mennighüffen II konnten Olli und Eike krankheitsbedingt leider nicht mitwirken. Da Waldi angeschlagen war mussten wir die Abwehr umstellen. Malte sollte den gefährlichsten Mennighüffer Lars Peitzmeier stoppen und Ben mit Freddy den Mittelblock stellen. Sie haben alle ihre Aufgabe in dem Spiel bestens gelöst.


Nach einem anfänglichen 1 : 3 Rückstand nach 6 Minuten konnten wir durch Konter gleich auf 4 : 3 vorbeiziehen. Mennighüffen ging letztmals 6 : 5 in Führung und blieb dann noch bis zum 11 : 10 nach 24 Minuten an uns dran. Doch bis zur Halbzeit schossen Basti (3 Tore), Malte (2 Tore) und Jens durch schnelles Spiel eine sichere 17 : 13 Halbzeitführung heraus.

In der zweiten Halbzeit konnten dann Jens und Malte nicht mehr an ihre sehr gute Leistung in der ersten Halbzeit anknüpfen und mussten deshalb phasenweise auf der Bank Platz nehmen.

Waldi erhöhte gleich auf 18 : 13. Aber Mennighüffen wollte sich nicht so leicht geschlagen geben und erzielte 3 Tore in Folge zum 16 : 18.

Jetzt spielten sich Basti und besonders Flo in den Vordergrund.

Beim 25  : 19 nach 47 Minuten sah alles nach einem sicheren Sieg aus, doch einige Undiszipliniertheiten im Agriff brachten Mennighüffen innerhalb von 4 Minuten wieder auf 25 : 24 heran. Das Spiel drohte zu kippen. Niklas machte nun ein wichtiges Tor zum 26 : 24 und Flo und Basti erzielten die letzten 5 Tore zum verdienten 31 : 29 Sieg. Beim Stande von 30 : 29 verloren wir im Angriff den Ball und der Mennighüffer Torwart spielte einen langen Ball nach vorn. Doch Flo konnte diesen Ball mit einem artistischen Hechtsprung in seiner unnachahmliche Art noch abfangen.

Ganz großes Kino Flo.

Ein dickes Sonderlob gebührt neben Flo aber Notti. Nach leichten Problemen am Anfang steigerte er sich bis zur 50. Minute schon in eine tolle Form. Darunter waren allein 3 gehaltene Siebenmeter. Aber die letzten 10 Minuten legte er noch mal eine Schüppe drauf. Topleistung Notti. Weiter so.

Kader: Manuel Nottmeier, Tino Bussmann, Frederic Hinz 1, Lutz Kujath 2, Florian Neumann 4, Ben Schmidtpott 1, Marc Schnepel, Malte Schürmann 2, Niklas Voigt 2, Thorsten Waldmann 2, Basti Winkler 13/7, Jens Witting 5

2 Min: 3 x Freddy, Malte, Jens

Rot: Freddy

Gelb: Waldi, Flo