Knapp dran

Der selbsternannte Titelaspirant TuS Lahde/Quetzen war am letzten Samstag noch ein winziges Stückchen besser oder auch cleverer. Aber wir haben ja noch ein Rückspiel bei uns zu Hause.

Es wurde am Anfang gleich aufs Tempo gedrückt und es entwickelte sich ein gutes Bezirksligaspiel.
Die Führungen wechselten ständig. Nach 12 Minuten konnten wir uns dann die erste 2 Tore Führung erarbeiten. Flo konnte seinen Gegenspieler ein paar Mal super verladen.



In der 20. Spielminute hatten wir uns einen 4 Tore Vorsprung erarbeitet. Durch 2 Aus- bzw. Einwechslungen ging dann der Spielfluss ein wenig verloren und es schlichen sich kleine Fehler ins Angriffsspiel ein. Bis zur Halbzeit hatte Lahde das Spiel dadurch zum 14 : 13 gedreht.

Im zweiten Spielabschnitt setzte sich Lahde gleich auf 17 : 14 ab. Durch eine sensationell arbeitende Deckung schafften wir in der 46. Minute den Ausgleich zum 22 : 22. Bis zum 24 : 24 verlief das Spiel nun ausgeglichen. Dann setzte sich Lahde auf 27 : 24 ab und wir konnten leider nicht mehr dagegen halten.

Am Ende verloren wir 27 : 29.

Kader: Manuel Nottmeier, Tino Bussmann, Frederic Hinz, Lutz Kujath 1, Florian Neumann 7, Ben Schmidtpott, Marc Schnepel, Malte Schürmann 3, Eike Theobald 2, Niklas Voigt, Thorsten Waldmann 1, Basti Winkler 11/6, Jens Witting 2

2 Min: Eike, Lutz, Ben


Gelb: Waldi, Eike, Ben