Wieder eine Top Mannschaftsleistung

Es ist schwer einen Spieler aus der Mannschaft besonders hervor zu heben. Vielleicht Notti, der in der Endphase kaum noch zu überwinden war, oder Olli der in der Schlussphase einen Siebenmeter mit Nachwurf hielt.   Aber eigentlich muss man die ganze Mannschaft nehmen. Jeder hat seinen Teil zum Sieg beigetragen.   In der Anfangsphase waren wir wohl noch nicht richtig im Spiel und Wehe, in Person von Henrik Emshoff nutzte seine Chancen konsequent. Nach 10 Minuten lagen wir 1 : 5 hinten. Doch mit einen Wurf unter die Latte ins Tor setzte Basti das Signal zum Angriff. Die Abwehr stand nun mit Ben und Malte im Mittelblock sehr sicher und wir kassierten bis zur Halbzeit nur noch 6 Tore. Zwei Tore davon aber leider in dreifacher Überzahl.

Das darf natürlich nicht passieren.   Die Angriffsmaschine lief nun auch auf Hochtouren. Ob mit schnellem Spiel aus der Abwehr oder durch bewegliches Spiel im Angriff wurde Wehe bis zur Halbzeit mit 16 Toren in 20 Minuten in die Schranken gewiesen. Zur Halbzeit ein überragendes 17 : 11.   Doch bei seinem letzten Treffer vor der Halbzeit verletzte sich unser Toptorjäger Basti am Knöchel. Er konnte in der zweiten Halbzeit dann leider nicht mehr mitwirken. Eine genauere Untersuchung beim Arzt ergab am Montag einen zweifachen Bänderriss und somit eine sechswöchige Pause.   Nach der Pause übernahm Eike zunächst den Platz von Basti im Angriff. Dafür rückte Schnappi auf Eike Position. Sie machten ihre Sache ganz ordentlich.   Bis zu unserer 24 : 20 Führung in der 54. Spielminute konnte Wehe den Abstand trotz großer Bemühungen nicht großartig verkürzen.   In der Schlussphase ging uns dann etwas die Kraft aus und wir konnten uns bei Notti mit einigen Superparaden und bei Olli für einen gehaltenen Siebenmeter plus Nachwurf bedanken.   Am Ende stand ein glücklicher aber verdienter 25 : 24 Sieg.   Florian, der mit Grippe auf der Tribüne hockte, wurde in der der Endphase als Alternative, nach dem Ausfall von Basti doch schon sehr vermisst.   Kader: Manuel Nottmeier, Oliver Schütte, Frederic Hinz 1, Lutz Kujath 2, Ben Schmidtpott 2, Marc Schnepel, Malte Schürmann 3, Eike Theobald 3, Niklas Voigt 3, Thorsten Waldmann 3, Basti Winkler 4, Jens Witting 4/1   2 Min: 2 x Eike, Lutz, Malte und Freddy     Gelb: Waldi, Freddy, Ben

TuS Nettelstedt auf Facebook