Die gelungene Wiedergutmachung

Nach der blamablen Niederlage beim Tabellenletzten HCE Bad Oeynhausen war Wiedergutmachung angesagt.

Die kämpferische Einstellung stimmte von Anfang an und man sah unserer Mannschaft an, das Spiel unbedingt gewinnen zu wollen.

Zwar ging die Startphase gegen eine ebenfalls hoch motivierte Mannschaft von Euro II wieder mal verloren, aber Euro II konnte sich nicht mehr als 2 Tore absetzen. Nach einem 4 : 6 in der 10. Minute ging es über ein 7 : 9 nach 16 Minuten zum ersten Ausgleich in der 20. Minute. Spielstand 10 : 10.



In den ersten Minuten hielt uns Lutz allein mit 4 Toren im Spiel.

Nach dem 12 : 12 in der 27. Minute konnte Euro sich bis 30 Sekunden vor der Halbzeit wieder auf 12 : 14 absetzen, doch Jens sorgte mit einer Energieleistung noch für den Ausgleich zur Halbzeit.

Mit der richtigen Power ging es dann in die zweite Spielhälfte. Jens knallte gleich den ersten Ball durch die Abwehr und dem gegnerischen Torwart um die Ohren. Lutz und Flo legten gleich zum 17 : 14 nach. So lief das Spiel mit einer sicheren 3 Tore Führung bis zum 21 : 18 in der 48. Minute.

Euro gab sich aber noch nicht geschlagen. Innerhalb von 3 Minuten erzielten sie den Ausgleich zum 21 : 21.

Doch in den letzten 7 Minuten rissen Freddy und Eike das Spiel an sich und am Ende stand ein wichtiger 26 : 22 Erfolg.

In der umkämpften Schlussphase konnte unser eingewechselter Olli den Euro Siebenmeterschützen Benjamin Grohmann so irritieren, dass er den Ball über das Tor warf.

Notti brachte mit 20 gehaltenen Bällen eine souveräne Torhüterleistung und unsere Mannschaft scheint begriffen zu haben, wenn man gemeinsam seine Stärken einbringt, gewinnt man auch.

Der überragende Mann auf dem Platz war unser 180 km/h Mann Jens.

Kader: Manuel Nottmeier, Oliver Schütte, Tino Bussmann, Frederic Hinz 2, Lutz Kujath 6, Florian Neumann 1, Ben Schmidtpott, Malte Schürmann 1, Eike Theobald 4, Niklas Voigt, Thorsten Waldmann 3, Jens Witting 9/3

2 Min: Eike, Lutz, Malte und Freddy

Gelb: Malte, Jens, Freddy