Spielberichte

1. Kreisliga: TuS Nettelstedt III - TuS Gehlenbeck II 19:23 (11:14) - Völlig verdient verloren

Geschrieben von Bastian Hartmann

Wir haben von Anfang an keine keine Bindung zum Spiel und zum Gegner gefunden. Gehlenbeck konnte immer wieder in Kleingruppen zum Torerfolg kommen. Unsere Abwehr hat es nicht geschafft, die Rückraumspieler Gehlenbecks rechtzeitig zu attackieren, sodass wir auch die 1-gegen-1-Situationen regelmäßig verloren haben. Gehlenbeck hatte somit leichtes Spiel, die Tore zu werfen.

In den letzten 10 Minuten haben wir es geschafft die Abwehr einigermaßen gut hinzustellen. Haben es aber dann auch vorne vergessen die Tore zu machen. 23 Gegentore hören sich nicht viel an. Dies lag aber auch daran, dass unsere Angriffsleistung noch schlechter war als die Abwehrleistung. Vorne haben wir die Abwehr des Gegners nicht in Bewegung bekommen. Die grundlegenden Dinge wie das Laufen ohne Ball haben wir völlig vergessen. Den Ball im Stand annehmen und dann versuchen im 1 gegen 1 durchzukommen funktioniert gegen keine Abwehr in dieser Liga. Wenn wir es dann doch mal geschafft haben eine gute Wurfchance zu bekommen, wurde der Torwart zum Helden geschossen. Alles in allem war es die mit Abstand schlechteste Saisonleistung und in meinen Augen in allen Bereichen Arbeitsverweigerung. In den letzten beiden Spielen vor der Feiertagspause in Vlotho-Uffeln und zu Hause gegen den TuS Wehe II muss eine Leistungssteigerung von 1000 Prozent her, sonst haben wir keine Chance und gehen unter!

Torschützen: Spechtmeyer 6, Waldmann 5/4, Arning 3, Günther 2, Grote 1, Hartmann 1, Schnepel 1 sowie Böker, Gerling, Peper, Oltersdorf, Schuster, Hucke, Nottmeier.