Spielberichte

1. Kreisliga: TuS Vlotho-Uffeln - TuS Nettelstedt III 24 : 21 (11:12) - Knapp und unglücklich

Von Bastian Hartmann

In einem von der ersten bis zur letzten Minuten engen Spiel haben wir leider in Vlotho verloren. Da die angesetzten Schiedsrichter Frank/Lewandowski nicht erschienen, musste ein Gespann aus Vlotho das Spiel leiten. Wir mussten mit einer knappen Besetzung antreten, sodass wir mit Nico, Tim und Linus nur 3 etatmäßige Rückraumspieler mitnehmen konnten. Tim und Linus kamen direkt aus Altenhagen nach Vlotho, wo sie mit der A2 gespielt hatten. Dafür wieder einmal Danke und Hut ab Jungs!

 

Beide Mannschaften lieferten von Anfang an ein enges Spiel. In der ersten Halbzeit konnten wir immer 1 oder 2 Tore vorlegen. Unsere Abwehr inklusive Torwart stand sehr gut. Einzig die 1. und 2. Welle funktionierte nicht so ganz, was aber auch daran lag, dass Vlotho nach Ballverlust sehr schnell wieder zurück lief. Vorne haben wir deutlich mehr Bewegung ohne Ball gehabt als in den beiden Spielen zuvor. So kamen wir auch leichter zu Torchancen, auch über die Außenpositionen. In der 36. Minuten mussten wir, beim Stand vom 15:14, das erste mal die Führung abgeben. Diese konnten wir uns aber wieder zurück holen und bis zur 54. Minute durch Nico auch weiter vorlegen. Das war leider auch unser letztes Tor in diesem Spiel.

In der 43. Minute bekam Linus eine rote Karte, die aus meiner Sicht völlig unberechtigt war. Dadurch hatten wir nur noch 2 Rückraumspieler und Tim wurde durch eine Manndeckung auch noch aus dem Spiel genommen. Somit war unser Rückraum danach völlig aus dem Spiel genommen. In den letzten Minuten fehlten uns dann aber auch die Körner, um Vlotho noch einmal in Bedrängnis zu bringen. So mussten wir in die 3-Tore-Niederlage einwilligen. Nichts desto trotz war es eine sehr starke Leistung, vor allem die kämpferische Einstellung war von allen überragend. Weiter so Jungs.

Torschützen: Spechtmeyer 10, Grote 6/2, Waldmann 3, Günther 1, Hartmann 1, Arning, Böker, Gerling, Peper, Hucke, Nottmeier.