Spielberichte

Frauen-Verbandsliga: TuS Nettelstedt gewinnt gegen Lahde/Quetzen 19:18

Nettelstedt/Rahden (tz). Der TuS Nettelstedt ist für das Derby in der Damen-Verbandsliga gerüstet. Gegen den TuS Lahde/Quetzen holte sich der TuS mit einem 19:18 den dritten Saisonsieg.

TuS Nettelstedt - TuS Lahde/Quetzen 19:18 (10:8) Aufatmen beim TuS Nettelstedt: In einer nervenaufreibenden Partie hat sich das Team des Trainergespanns Torsten Meyer und Thorsten Waldmann mit einer emotionalen Willensleistung immens wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt gesichert. Gegen die vor der Partie noch sieben Punkte besser gestellten Gäste verdienten sich die Nettelstedterinnen ab Mitte der ersten Halbzeit den ersten Zwei-Tore-Vorsprung, den sie dank eines Treffers von Mona Kruse kurz vor der Halbzeitsirene auch mit in die Pause nahmen.

Mit einem starken Start in die zweiten 30 Minuten legte der TuSN anschließend vorentscheidend nach, nach 39 Zeigerumdrehungen war der Vorsprung erstmals auf vier Treffer angewachsen. Von diesem Polster zehrten die Nettelstedterinnen danach – während die Gäste beim rustikalen Versuch, die Wende zu schaffen, gleich zwei Spielerinnen mit roten Karten verloren. Dazu musste auf Anweisung der Schiedsrichter wegen eines Verbalfouls auch noch ein Fan die Tribüne verlassen... Trotz all dieser Hektik und einiger leichtfertig vergebenen Chancen, zum Teil in doppelter Überzahl, behielt Nettelstedt die Nerven: 70 Sekunden vor Schluss hatte Lahde/Quetzen auf 19:18 verkürzt – dann eröffnete ein leichter Fangfehler den Gästen noch einmal die Chance zum Ausgleich. Der letzte Wurf ging 13 Sekunden vor Schluss aber über das von Lisa-Marie Krömker gehütete Tor. Der Rest war große Erleichterung: »Wir haben diesmal über 55 Minuten gut dagegen gehalten, dann kam bei den Mädchen der Kopf ins Spiel. Diesmal fehlten aber nicht die zehn Minuten wie in den letzten Spielen, dazu haben die Mädels eine überragende Deckung gespielt und die Basis wird nun einmal in der Deckung gelegt – Chapeau an die Mannschaft!«

TuS Nettelstedt: Krömker, Lichtsinn – Walter (2), Borgmann (3), Hyvoenen (10/6), Kaufmann, Kruse (3), Maja Gerling, Friederike Gerling, Schwier, Schubauer (1)

Quelle: Westfalen-Blatt Lübbecke vom 29. Januar 2018

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.