Spielberichte

Handball-Bezirksliga: 32:26 gegen Minden-Nord II – Niederlage für Hüllhorst II - Nettelstedt bleibt heimstark

Lübbecke/Hüllhorst (leb). Zu Hause läuft’s: Aufsteiger TuS Nettelstedt III hat auch das vierte Bezirksligaspiel in eigener Halle gewonnen. Die nächste Niederlage gab es dagegen für Hüllhorst II.

TuS Nettelstedt III – HSV Minden Nord II 32:26 (16:12). »Wir sind etwas unkonzentriert ins Spiel gestartet«, bemängelte Coach Julian Grumbach, dessen Mannschaft in den ersten Minuten mit 2:4 ins Hintertreffen geriet. Gegen den stark aufspielenden HSV-Keeper leistete man sich einige Fehlwürfe und bekam in der eigenen 5:1-Deckung keine Kontrolle über das Geschehen. Nach einer Umstellung auf eine 6:0-Formation kam der TuS deutlich besser ins Spiel und stellte binnen weniger Minuten auf 7:4 (14.). Trotz eines komfortablen Vier-Tore-Halbzeitvorsprungs gelang es der Grumbach-Sieben nicht, sich im zweiten Durchgang frühzeitig abzusetzen. In Minute 43 kam der HSV sogar einmalig auf ein Tor heran (20:19). »Gefühlt befanden wir uns die ganze Zeit in Unterzahl«, nannte Grumbach einen der Gründe für die Schwierigkeiten seines Teams, das zwischenzeitlich mit nur noch drei Feldspielern auf der Platte stand. In den letzten zehn Minuten gewann der Gastgeber wieder mehr Sicherheit und triumphierte mit sechs Toren Abstand doch noch souverän. Grumbach bilanzierte: »Teilweise haben wir im Angriff einfache Fehler gemacht. Wir wollen vom Kopf her cool bleiben und uns nicht in Dinge hineinsteigern. Da können wir uns noch weiterentwickeln.«

TuS Nettelstedt III: Wenzel, Nottmeier - Büscher (8/4), Gerling (2), Theobald, Grumbach (1), Bokemeier (3), Waldmann (4), Winkler (8), Hartmann, Schürmann (6)

Jan-Noel Gerling erzielt hier einen seiner beiden Treffer beim Nettelstedter Heimsieg gegen Minden-Nord

Quelle: Westfalen-Blatt Lübbecke vom 06. November 2018

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok