Spielberichte

Altliga-Hallenrunde - Zwischenrunden stehen fest

In der Altliga-Hallenrunde sind je vier Teams auf- und abgestiegen
Von Volker Krusche
Lübbecke(WB). In der Altliga-Hallenrunde sind die ersten Entscheidungen gefallen. Aus der Ü32-Kreisliga A steigen der SV Schnathorst, SV Hüllhorst-Oberbauerschaft, TuS Eintracht Tonnenheide und der Isenstedter SC als Fünft- und Sechstplatzierter ihrer Gruppe in die B-Liga ab.
Aus der schaffen wiederum der OTSV Pr. Oldendorf (Sieger Gruppe 1), Spvgg. Union Varl (Sieger Gruppe 2) sowie die beiden Zweitplatzierten TuRa Espelkamp und SV BW Oberbauerschaft den Sprung in die höhere Spielklasse. Absteiger und Aufsteiger nehmen ab sofort an den Zwischenrunden ihrer neuen Spielklassen teil.
Die Zwischenrunde Ü32-Kreisliga A, die in drei Gruppen ausgetragen wird, hat nach Abschluss der Vorrunde sowie Aufstieg der B-Ligisten folgendes Aussehen:
Gruppe A: VfB Fabbenstedt, TuS Gehlenbeck, SV Börninghausen und OTSV Pr. Oldendorf
Gruppe B: SSV Pr. Ströhen, FC Lübbecke, SG Levern/Oppenwehe und Spvg. Union Varl
Gruppe C: TuS Tengern, SC BW Vehlage, TuRa Espelkamp und SV BW Oberbauerschaft
Die Zwischenrundengruppen der Ü32-Kreisliga B stellen sich wie folgt dar:
Gruppe A: SV Schnathorst, Isenstedter SC, TuS Stemwede und TuS Oppendorf
Gruppe B: TuS Tengern, SV Hüllhorst-Oberbauerschaft, TuS Nettelstedt und VfL Frotheim
Gruppe C: HSC Alswede, TuS Dielingen, SuS Holzhausen und TuS Nettelstedt
Auch die Zwischenrunde der zweiten Mannschaften der Ü40-Kicker steht fest:
Gruppe A: SV Börninghausen II, SG Rahden/Tonnenheide II, TuS Gehlenbeck II und SC Isenstedt II
Gruppe B: FC Oppenwehe II, HSC AlswedeII, TuS Dielingen II und SV Hüllhorst-Oberbsch. II
Bei den ältesten Altherrenfußballern, den Ü55ern, wird in folgenden Gruppen weitergespielt:
Gruppe A: TuSpo Rahden, Spvgg. Union Varl, HSC Alswede und TuS Stemwede
Gruppe B: VfB Fabbenstedt, BSC Blasheim, SG Oppenwehe/Oppendorf und SSV Pr. Ströhen.
Zehn Vereine sind bei der Ü32-Reserven gemeldet. Für sie stehen noch zwei, teilweise drei Vorrrunden-Spieltage an. Der Vorrundensieger steht im Halbfinale, die auf den Rängen zwei bis sieben platzierten Teams ermitteln die drei weiteren Teilnehmer der Vorschlussrunde.
In drei Wettbewerben wird es keine Zwischenrunden geben. Bei den Ü40-Altherren sind erst fünf von sieben Spieltagen absolviert. Nach Abschluss der Vorrunde erreichen die beiden besten Teams direkt das Halbfinale, während die auf Platz drei bis sechs rangierenden Teams in zwei Duellen zwei weitere Semifinalisten ermitteln.
Ebenfalls noch aktiv in der Vorrunde sind die Ü50-Oldies. Hier stehen noch zwei Spieltage an, wobei die beiden direkt fürs Halbfinale qualifizierten Klubs im BSC Blasheim und HSC Alswede bereits feststehen. Zu groß ist ihr Punktvorsprung. Sie können nicht mehr eingeholt werden. Die Dritt- bis Sechsplatzierten spielen das Viertelfinale, ermitteln dabei die beiden fehlenden Halbfinalisten.
Bis zum Halbfinale, das für den 16. März angesetzt ist und in Pr. Oldendorf stattfindet, sind noch insgesamt sechs weitere Spieltage angesetzt. Das Endspiel findet traditionell in der Lübbecker Kreissporthalle statt. Termin ist Samstag, 23. März.
Quelle: Westfalen-Blatt Lübbecke vom 29. Januar 2019

TuS Nettelstedt auf Facebook

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok