Spielberichte

1.Frauen Landesliga TuS Nettelstedt - TV Verl II 30:24 (17:14)

Heimaufgabe sicher gelöst. Gute Angriffsleistung schadet der eigenen Abwehr. Johanna Beitans mit Top-Leistung bei 11/2 Treffern, davon neun Treffer allein in der ersten Halbzeit.

Das Spiel war von der ersten Sekunde an sehr ausgeglichen. Dies lag zum einen an unserer sehr guten Angriffsleistung und einer eher bescheidenen Abwehrleistung. Lediglich Henrike Maschmann verdiente sich in der Abwehr ein Sternchen. Ansonsten war Rückwärtsgang angesagt. Immer wieder liessen wir dem Gast aus Verl zu viele Freiräume, die diese im eins gegen eins auch brav ausnutzten. Natürlich könnte ich jetzt ausschließlich die positiven Aspekte hervor heben. Aber es gab nun einmal auch ein paar Aspekte, die nicht meinen Zuspruch fanden.

Unsere erste und zweite Phase war sehenswert, wenn auch noch einige Dinge nicht funktionierten. Aber davon liessen wir uns nicht mürbe machen und zogen unser Tempospiel durch. Dies half uns bereits während der ersten Halbzeit, die Defizite in der Abwehr ein ums andere Mal vergessen zu lassen. Leider brannte sich dies bei uns so sehr ein, dass zwischenzeitlich keine Anwehr mehr statt fand. Auch die immer wieder allein gelassenen Torhüter hatten an diesem Tag einfach nicht das Glück auf ihrer Seite. Dafür gelang vorne eine Menge, wenn auch nicht alles. In der 19. Spielminute stand es noch 8:8, zur Halbzeit zogen wir auf drei Tore davon. Diese drei Tore-Führung hielt bis zur 43. Minute (21:18). Ein 3:0-Tore-Lauf durch Anna, Isi und Johanna entschied das Spiel endgültig eine Viertelstunde vor Spielende zum 24:18 (48.). Im weiteren Verlauf des Spiels konnten wir den Spielstand bis zum Ende verwalten, weil unsere Angriffsleistung an diesem Tag einfach rund war. Zwei weitere Punkte sind im Sack und bringen uns wieder einen Schritt weiter von den Abstiegsrängen weg. Torschützinnen: Johanna Beitans 11/2, Leonie Borgmann, Julia Schilling und Isabelle Kaufmann je 4, Vanessa Kaiphas 3, Paula Laubenstein, Nadine Schilling, Henrike Maschmann und Anna Cassing je 1. Erneut folgt eine zweiwöchige Pause vom Spielbetrieb, ehe wir zuhause die TG Herford zum Duell empfangen. Im Hinspiel hatten wir einen Punkt aus Herford mitgenommen. Im Rückspiel darf's ein bisschen mehr sein. Wir freuen uns auf unser Heimspiel am 08.02.2020 um 15.30 Uhr in der Husenhölle.  

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok